Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet.     Datenschutz & Cookies

OK
 
Blog

Alles zum Thema Sonnenschutz

Teilen tweeter facebook pinterest Instagram
Bild7 PageImage

Haare, Haut und Co brauchen jetzt besondere Pflege

Titelbild

Jetzt wo die Sonne wieder intensiver scheint, ist es wichtig, sich vor schädlichen UV-Strahlen zu schützen. Wie ihr ja vermutlich wisst, können diese neben unschönen Pigmentflecken auch Hautkrebs verursachen. Die UV-Strahlen werden immer aggressiver und deswegen ist es wichtig, sich ordentlich einzucremen und vor allem die Mittagssonne zu meiden.

Da die Auswahl an Sonnenschutzmitteln wirklich riesig ist, ist es jedoch schwierig, das richtige Produkt für sich zu finden. Ich hoffe, ich kann euch hier etwas weiterhelfen.

Lichtschutzfaktor

Der Lichtschutzfaktor einer Sonnencreme verrät uns, um welchen Faktor sich die Eigenschutzzeit der Haut durch das Eincremen verlängert. Zum Beispiel kann ein hellerer Hauttyp mit einer Eigenschutzzeit von zehn Minuten mit Lichtschutzfaktor 25 25-mal länger der Sonneneinstrahlung ausgesetzt sein - dies wären also etwa 250 Minuten.

In Österreich wird derzeit Lichtschutzfaktor 20 empfohlen, bei empfindlicher Haut ist jedoch ein höherer Wert dringend angesagt.

Besonders Kinder sollten LSF 30 – 50 verwenden, da sie richtig dünne und sensible Haut haben, die schnell zu Sonnenbrand neigt. Hier bitte aber unbedingt eine angemessene Menge Creme verwenden. Diese kann auf der Kinderhaut ruhig einen weißen Film hinterlassen, denn nur so ist der eigentliche Schutz auch gewährleistet.

Für einen Erwachsenen liegt der Richtwert bei drei gefüllten Esslöffeln Sonnencreme pro Anwendung. Man sollte dies mindestens alle zwei Stunden wiederholen oder sich zumindest unmittelbar nach dem Schwimmen unbedingt erneut eincremen. Ich würde grundsätzlich empfehlen einen hohen LSF auszuwählen, da man hier einfach den besseren Schutz hat. Die Haut merkt sich leider alles und jeder Sonnenbrand ist oft einer zu viel!!!

Sonnenspray, Sonnenmilch, Balsam, Roll-On usw.

Ich habe gerade heute wieder entdeckt, die Auswahl an Sonnenschutzprodukten ist riesig und es gibt wirklich für jedes Bedürfnis eigene Produkte. Ob ihr nun lieber Spray, Creme oder Roll-On verwendet, ist jedem selbst überlassen. Ihr findet auch einige richtig tolle Produkte bei der Naturkosmetik. Für meine Tochter greife ich gerne dort zu, weil sie wirklich empfindliche Haut hat und hier weniger bis keine Duftstoffe enthalten sind. Wenn ihr auch sensible Haut habt, oder sogar allergisch auf einige Inhaltsstoffe reagiert, schaut euch bei den Sonnencremen für Allergiker um.

Bild1

Bild2

Bild3

Bild4

Was für mich neu war, waren die Anti-Age & Anti-Pigmentflecken, sowie die Anti-Pollutionen Produkte. Ein richtig spannendes Thema, da die Umwelteinflüsse gerade im Gesicht ihre Spuren hinterlassen! Diese Neuheiten habe ich alle bei DM entdeckt. Hier findet ihr auch die Produkte aus der Naturkosmetik, die unsere Familie sehr gerne verwendet. Weleda kann ich euch da sehr ans Herz legen, da diese Produkte auch von uns wirklich gut vertragen werden.

Bild5

Bild6

Ich habe euch aber natürlich nicht nur Produkte für die Haut, sondern auch für die Haare rausgesucht. Sonnenschutzsprays schützen die Haare vor dem Ausbleichen und bewahren die Feuchtigkeit im Haar. Ich neige im Sommer leider auch eher zu trockenen Spitzen und vielleicht könnte der Spray auch für euch, so wie für mich, hilfreich sein.

Bei Müller findet ihr ebenfalls diverse Naturkosmetik, Cremen für Kinder und die Sonnenschutzsprays mit Duft. Diese Sprays riechen schön fruchtig & süß und sind deswegen genau mein Geschmack.

Bild7

Bild8

Ich hoffe, meine Infos konnten euch etwas weiterhelfen und ihr findet den richtigen Sonnenschutz. Dann wünsche ich euch nur noch einen schönen  Sommer ganz ohne Sonnenbrand!!

© beatriceinlove.com

Teilen tweeter facebook pinterest Instagram